Studien

The Australian Study of Child Health in Same-Sex Families (ACHESS)  (Jack Brockhoff Child Health and Wellbeing Program)

Eine der weltweit grössten und aktuellsten Studien ist die ACHESS. Experten der Melbourne-Universität untersuchten rund 500 Kinder in Regenbogenfamilien und bewerteten deren Selbstbewusstsein, emotionale Stabilität sowie den familiären Zusammenhalt als sehr positiv. Die Studie wird derzeit noch ausgewertet und weitere Ergebnisse werden erwartet. Webseite der ACHESS

USA National Longitudinal Lesbian Family Study (NLLFS) (Dr. Nanette Gartrell, Dr. Henny Bos)

Die Studie begleitet lesbische Mütter und ihre Kinder, die in den 1980er Jahren mithilfe von Spendersamen gezeugt wurden. Die NLLFS untersucht sowohl die soziale, psychologische und emotionale Entwicklung der Kinder als auch die Dynamik von geplanten lesbischen Familien. Es ist die am längsten laufende und am weitesten vorausblickende Studie über lesbische Mütter und ihre Kinder weltweit. Alles über die Studie und die bisherigen Erkenntnisse daraus gibt’s auf der Webseite der NLLFS.

Die Lebenssituation von Kindern in gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften (Dr. Marina Rupp):

Die Studie wurde im Auftrag des Bundesjustizministeriums (BMJ) vom Bayrischen Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb) 2009 durchgeführt und ergänzt durch eine psychologische Kinderstudie vom Bayrischen Staatsinstitut für Frühpädagogik in München.
Hier die Zusammenfassung

School is out? (Uli Streib-Brzič und Christiane Quadflieg)

Mit den Diskriminierungen, die Kinder aus Regenbogenfamilien in der Schule erleben und mit den Strategien, die sie als Reaktionen darauf entwickeln, beschäftigt sich eine Studie, die vergleichend in Deutschland, Schweden und Slowenien durchgeführt wurde. Die Studie wurde am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterforschung an der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt. Auf der Homepage des ZtG können die Berichte zu den Studienergebnissen heruntergeladen werden. Außerdem stehen dort pädagogische Materialen zur Verfügung, die genutzt werden können, um mit SchülerInnen der Grund-und Sekundarstufe das Thema „Was heißt eigentlich NORMAL?!“ zu erarbeiten.

Civic Competence Of Dutch Children  in Female Same-Sex Parent Families: A Comparison With Children of Opposite-Sex Parents
(Dr. Henny Bos, Dr. Nanette Gartrell)

In dieser Studie hat die niederländische Wissenschaftlerin Henny Bos 32 elf-bis dreizehnjährige Kinder, die mit zwei Müttern aufwachsen, mit einer Gruppe von Kindern verglichen, die mit Mutter und Vater aufwachsen.
Ergebnis: Die Regenbogenkinder zeigen ein sehr hohes Maß an “bürgerschaftlichen Kompetenzen”, als da wären: die Fähigkeit, Konflikte zu lösen, Vielfalt als Bereicherung zu erleben und insgesamt demokratisch zu handeln