FAmOser Filmabend im RbFZ Wien

FAmOs zeigt die Dokumentation GABY BABY (Australien 2015) am 3. Dezember 2019 um 19.00.

In einer Zeit, in der die Welt noch immer die Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Familien in Frage stellt, nimmt uns GAYBY BABY mit in das Zuhause von vier Kindern homosexueller Eltern. Jeder von ihnen kämpft mit den eigenen kleinen Schwierigkeiten, die das Erwachsenwerden so mit sich bringt und um das Unverständnis der Gesellschaft für ihre Familien.

Allein unter Frauen versucht GUS für sich herauszufinden, was es bedeutet ein „Mann“ zu sein; EBONY sucht ihre Stimme als Sängerin und einen Ort, wo ihre homosexuelle Familie akzeptiert wird; MATT fragt sich, wie der Gott, den seine lesbischen Mütter anbeten, diese gleichzeitig in die Hölle verdammen kann; und GRAHAM kämpft mit einer Leseschwäche und mit dem Umzug der Familie nach Fidschi, wo Homosexualität gesellschaftlich nicht akzeptiert ist.

Aus der Perspektive der Kinder erzählt, ist GAYBY BABY ein lebendiges, bewegendes Portrait von Regenbogenfamilien, das einen erfrischend ehrlichen Blick auf das wirft, was wirklich zählt im Leben. Familie ist eben mehr als nur „Vater, Mutter, Kind“.

Maya Newell und Charlotte Mars sind die Macherinnen von GAYBY BABY: „Unser Film ist kein Werbespot für gleich- geschlechtliche Familien, sondern ein Film über liebende Familien, die mit ihren Bedürfnissen und Werten kämpfen, wo Eltern auch mal überreagieren und Kinder enttäuscht werden. Genauso, wie in jeder anderen Familie auch.“

Die Regisseurin Maya Newell wuchs mit zwei Müttern auf und ist selbst ein solches „Gayby“: „Kinder brauchen Erzählungen, die ihr Leben und die Vielfalt ihrer Familienstrukturen reflektieren“, sagt Maya Newell. „Ich hoffe, dass es heute möglich ist, aus der Verteidigungsposition herauszukommen und Fragen zu stellen, ohne schon alle Antworten zu kennen. Denn so wird es erst möglich zu zeigen, dass diese Kinder nicht durch die Sexualität ihrer Eltern definiert werden.“ In Australien schlug der Film große Wellen, als ein Bildungsminister Vorführungen an Schulen untersagte.

Am 3. Dezember zeigt FAmOs den Film in Original mit Untertiteln um 19.00 in den Räumlichkeiten des Regenbogenfamilienzentrum Wien, Franzensgasse 25/11, 1050 Wien.

Um Anmeldung wird gebeten unter famos@regenbogenfamilien.at!
Eintritt frei!